Michael Batz

Sandtorhafen | Sa. 17.09.2016 | 20:00 

Hiev op!

Requiem auf die Krane - Eine Hommage an die Hebezeuge der Stückgutzeit

Die Geschichte der Stückgutzeit ist auch die Geschichte ihrer Hebezeuge zwischen Schiff und Schuppen. Aus keiner Hafenstadt waren sie wegzudenken: Krane an den Hafenkanten und Kailinien. Mit der Umstellung auf Containerfracht haben sich die Häfen verändert. Die Krane der Stückgutzeit wurden abgewrackt, verschwanden und blieben nur noch einzeln als Museumsstücke und Milieustifter erhalten. Die Anregung zu diesem Requiem auf die großen Arbeitsmaschinen des traditionellen Hafens geht zurück auf Gespräche mit ehemaligen Kampnagel-Kranbauern über das Verschwinden ihrer Lebensarbeit, das sie als Verlust ihrer Seele beschrieben. In diesem Sprechoratorium mit viel Musik wird die Zeit der klassischen Krane noch einmal zurück geholt.

Von Michael Batz und Markus Voigt
Vocals: Tommaso Cacciapuoti, Oliver Hermann, Patricia Rieckhoff, Erik Schäffler, Trompete: Philip Kacza, Tuba: Markus Voigt, Posaune: Ansgar Adamski, Altsaxophon: Edgar Herzog